Siegfried Schütt

1937      Lübbenau

Weitere Orte

Dietzhausen

Suhl

Weiterführende Informationen

Siegfried Schütt im Autorenlexikon

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Siegfried Schütt wurde 1937 in Lübbenau geboren. Er ging mit 14 Jahren zur See und absolvierte 1954 eine Erwachsenenqualifizierung zum Dekorateur. Von 1957-1959 arbeitete er als Baumaschinist und Brigadier beim Kraftwerksbau Lübbenau. 1959 siedelte er in die Bundesrepublik Deutschland über, wo er als Baggerführer in Herford arbeitete. Ein Jahr später kehrte er in die DDR zurück. 1967 zog er schließlich nach Thüringen, wo er journalistisch für verschiedene Tageszeitungen zu arbeiten begann. Von 1971 bis 1975 studierte er am Literaturinstitut »Johannes R. Becher« in Leipzig. Bis 1993 war er bei der Tageszeitung »Freies Wort« in Suhl tätig.  Siegfried Schütt ist mit der Schriftstellerin Ursula Schütt verheiratet und lebt in Dietzhausen.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/siegfried-schuett/]