Lothar Ehrlich

1943      Halle / Saale

Weitere Orte

Weimar

Artikel

Auf den Spuren von Harald Gerlach in Römhild

Auf den Spuren von Harald Gerlach in Erfurt

Weiterführende Informationen

Lothar Ehrlich im Autorenlexikon

Lothar Ehrlich wurde 1943 in Halle/Saale geboren. Sein Studium der Germanistik und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg schloss er 1970 mit seiner Promotion ab. 1980 habilitierte er sich mit einer Schrift über Rezeption und Wirkung Grabbes.

Lothar Ehrlich arbeitete als Dozent an der Pädagogischen Hochschule Erfurt und am Erfurter Theater, bevor er 1985 Professor für Geschichte der deutschen Literatur wurde.

Ab 1986 war er Mitarbeiter der Na­tionalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur, zuletzt deren Generaldirektor. In der politischen Umbruchsphase nach 1989 war er von 1990 bis 1992 Präsident der neu geschaffenen Stiftung Weimarer Klassik. Von 2001 bis 2003 war er Direktor des Goethe-Nationalmuseums in Weimar und bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2008 weiter für die Klassik Stiftung Weimar tätig.

Von 1991 bis 1999 war er Vizepräsident der Goethe-Gesellschaft und von 1991 bis 1995 Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Schillerstiftung von 1859. Seit 2001 ist er Mitglied des Stiftungsrates der Novalis-Stiftung Oberwiederstedt. Er lebt in Weimar.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/lothar-ehrlich/]