Leopold von Ranke

1795      Wiehe

1886      Berlin

Weitere Orte

Wiehe

Leopold-von-Ranke-Museum Wiehe

Weiterführende Informationen

Leopold von Ranke

Leo­pold von Ranke wurde am 21. Dezem­ber 1795 als Sohn eines Rechts­an­walts in Wiehe gebo­ren. 1809 bis 1814 besuchte Ranke die Lan­des­schule Pforta bei Naum­burg. Anschlie­ßend stu­dierte er bis 1818 Theo­lo­gie und Phi­lo­lo­gie in Leip­zig. Nach dem Stu­dium arbei­tete er als Leh­rer an einem Gym­na­sium in Frank­furt an der Oder. 1824 folgte er einem Ruf an die Ber­li­ner Uni­ver­si­tät als außer­or­dent­li­cher Pro­fes­sor, 1834 ordent­li­cher Pro­fes­sor. 1841 ernannte ihn Wil­helm IV. zum His­to­rio­gra­phen des Preu­ßi­schen Staa­tes. 1865 wurde Ranke ob sei­ner Ver­dienste um den preu­ßi­schen Staat in den Adels­stand erho­ben. 1886 starb er in Ber­lin und wurde auf dem Sophi­en­kirch­hof bei­gesetzt.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/leopold-von-ranke/]