Kaspar von Stieler

1632      Erfurt

1707      Erfurt

Weitere Orte

Jena

Artikel

Mit Kaspar Stieler durch das barocke Erfurt

Weiterführende Informationen

Kaspar von Stieler im Autorenlexikon

Kaspar von Stieler

Kaspar von Stieler wurde am 2. August 1632 in Erfurt als Sohn eines Apothekers geboren. Nach dem Besuch der Kaufmannsschule und des Ratsgymnasiums in Erfurt studierte er von 1648 bis 1650 Medizin in Leipzig, Erfurt und Gießen. 1651 wurde er Hauslehrer in der Nähe von Königsberg, bevor er am selben Ort von 1653 bis 1654 erneut Medizin sowie Jura, Theologie und Rhetorik studierte. In den Jahren zwischen 1658 und 1661 unternahm er Reisen durch Westeuropa. 1661/62 ging er einem weiteren Jurastudium in Jena nach.

1662 begann von Stieler seine Berufslaufbahn als Sekretär an mehreren deutschen Fürstenhöfen. 1666 wurde er Sekretär des Statthalters Zacharias Prueschenck von Lindenhofen und 1668 durch den Herzog August von Sachsen-Weißenfels in die »Fruchtbringende Geselllschaft« aufgenommen. Von Stieler, der 1705 in den Adelsstand erhoben wurde, verdingte sich seit 1689 als Privatgelehrter in Erfurt, wo er am 24. Juni 1707 auch verstarb.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/kaspar-von-stieler/]