Julia Bruns

1975      Sömmerda

Weitere Orte

Erfurt

Jena

Artikel

Julia Bruns – »Letzter Ausstieg Thüringen«

Weiterführende Informationen

Website der Autorin

Julia Bruns im Autorenlexikon

Julia Bruns

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Julia Bruns wurde 1975 in Söm­merda gebo­ren. Nach einem Stu­dium der Poli­tik­wis­sen­schaft, Sozio­lo­gie und Psy­cho­lo­gie an der FSU-Jena, das sie mit ihrer Pro­mo­tion in Poli­tik­wis­sen­schaft abschloss, war sie freie Mit­ar­bei­te­rin bei Lothar Späth in der Jen­op­tik AG Jena. Sie arbei­tete als Reden­schrei­be­rin in der Thü­rin­ger Staats­kanz­lei und war Refe­rats­lei­te­rin für Öffent­lich­keits­ar­beit im Thü­rin­ger Ver­kehrs­mi­nis­te­rium. Seit­dem lebt und arbei­tet sie als frei­be­ruf­li­che Autorin in Söm­merda. Bis­lang legte sie meh­rere Romane vor.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/julia-bruns/]