Johannes Rothe

1360      Creuzburg

1434      Eisenach

Weiterführende Informationen

Johannes Rothe im Autorenlexikon

Johannes Rothe

Um 1360 wurde in Creuz­burg bei Eisen­ach der Jurist, His­to­ri­ker, Chro­nist und Lehr­dich­ter Johan­nes Rothe gebo­ren, der sich auch Johan­nes von Kruc­ge­borg (Creuz­burg) nannte. Er ent­stammte einer Creuz­bur­ger Patri­zi­er­fa­mi­lie. Im Jahr 1393 fin­det sich eine urkund­li­che Erwäh­nung Rothes, dass er als Rats­schrei­ber in Eisen­ach tätig war. 1394 war er 1394 Vica­rius an der Lieb­frau­en­kir­che und ab 1397 an der Pfarr­kir­che St. Georg Eisen­ach; er war Kaplan der Land­grä­fin Anna und 1418 Chor­herr am Kol­le­gi­ats­stift St. Marien. Von 1418 bis 1421 lei­tete er die Stifts­schule in Eisen­ach. 1434 starb er in Eisen­ach.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/johannes-rothe/]