Heinrich Hoffmann

1809      Frankfurt am Main

1894      Frankfurt am Main

Weitere Orte

Tabarz

Artikel

De Petro hirsuto – Heinrich Hoffmanns Kampf um die literarische Heimat, ein unaufgeklärtes Selbstzeugnis zwischen Wagnis und Hoffnung

Weiterführende Informationen

Heinrich Hoffmann

Heinrich Hoffmann (* 13.6.1809 in Frankfurt am Main; † 20.9.1894 in Frankfurt am Main); Psychiater, Dichter und Kinderbuchautor. Von 1829 bis 1832 studierte er in Heidelberg und Halle Medizin. Nach seiner Promotion und einem Aufenthalt in Frankreich wurde er Arzt am Frankfurter Leichenschauhaus und ließ sich daneben als praktischer Arzt in Sachsenhausen nieder.

Er lehrte von 1844 bis 1851 Anatomie am am Senckenbergischen Institut. Von 1851 bis 1888 war er schließlich bis zu seinem Ruhestand Direktor der Anstalt für Irre und Epileptische in Frankfurt am Main.

Neben seiner medizinischen Berufstätigkeit trat er als Dichter und vor allem als Kinderbuchautor hervor. Mit seinem »Struwwelpeter«, der 1844 als Weihnachtsbuch für seinen ältesten Sohn entstand, wurde Hoffmann weltberühmt.

In den Jahren 1884 bis 1894 fuhr Hoffmann regelmäßig in die Sommerfrische nach Tabarz. Ihm zu Ehren errichtete die Stadt 1994 einen Struwwelpeter-Park, den zahlreiche Hoffmannsche Figuren und Szenerien illustrieren. Darüber hinaus ist dem Dichter in Tabarz eine Straße gewidmet und ein Gedenkstein errinnert an den einstigen Gast.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/heinrich-hoffmann/]