Heinrich Hoffmann

1809      Frankfurt am Main

1894      Frankfurt am Main

Weitere Orte

Bad Tabarz

Artikel

De Petro hirsuto – Heinrich Hoffmanns Kampf um die literarische Heimat, ein unaufgeklärtes Selbstzeugnis zwischen Wagnis und Hoffnung

Weiterführende Informationen

Heinrich Hoffmann

Hein­rich Hoff­mann (* 13.6.1809 in Frank­furt am Main; † 20.9.1894 in Frank­furt am Main); Psych­ia­ter, Dich­ter und Kin­der­buch­au­tor. Von 1829 bis 1832 stu­dierte er in Hei­del­berg und Halle Medi­zin. Nach sei­ner Pro­mo­tion und einem Auf­ent­halt in Frank­reich wurde er Arzt am Frank­fur­ter Lei­chen­schau­haus und ließ sich dane­ben als prak­ti­scher Arzt in Sach­sen­hau­sen nie­der.

Er lehrte von 1844 bis 1851 Ana­to­mie am am Sencken­ber­gi­schen Insti­tut. Von 1851 bis 1888 war er schließ­lich bis zu sei­nem Ruhe­stand Direk­tor der Anstalt für Irre und Epi­lep­ti­sche in Frank­furt am Main.

Neben sei­ner medi­zi­ni­schen Berufs­tä­tig­keit trat er als Dich­ter und vor allem als Kin­der­buch­au­tor her­vor. Mit sei­nem »Struw­wel­pe­ter«, der 1844 als Weih­nachts­buch für sei­nen ältes­ten Sohn ent­stand, wurde Hoff­mann welt­be­rühmt.

In den Jah­ren 1884 bis 1894 fuhr Hoff­mann regel­mä­ßig in die Som­mer­fri­sche nach Tab­arz. Ihm zu Ehren errich­tete die Stadt 1994 einen Struw­wel­pe­ter-Park, den zahl­rei­che Hoff­mann­sche Figu­ren und Sze­ne­rien illus­trie­ren. Dar­über hin­aus ist dem Dich­ter in Tab­arz eine Straße gewid­met und ein Gedenk­stein errin­nert an den eins­ti­gen Gast.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/heinrich-hoffmann/]