Hansi von Märchenborn

1953      Jena

Weitere Orte

Pößneck

Trockenborn-Wolfersdorf

Artikel

Johann Karl August Musäus – »Volksmärchen der Deutschen«

Weiterführende Informationen

Website des Autors

Hansi von Märchenborn im Autorenlexikon

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Hansi von Mär­chen­born, der bür­ger­lich Johan­nes Wun­der­lich heißt, wurde 1953 in Jena gebo­ren. Nach dem Abitur in Pößneck stu­dierte er von 1971–1976 im Diplom­stu­di­en­gang Phy­sik. Von 1975–1978 war er Mit­glied der Rock­gruppe »Rhyth­mix«. Von 1976–1987 war er beruf­lich im For­schungs­zen­trum Carl Zeiss Jena tätig, 1987–1997 arbei­te­tete er an der FSU Jena in der Abtei­lung für Elek­tro­nen­mi­kro­sko­pie. Von 1978–1989 gehörte er dem expe­ri­men­tel­len Thea­ter »Die Treppe« in Jena an. Seit 1998 lebt und arbei­tet er frei­be­ruf­lich als Mär­chen­er­zäh­ler. Er lebt in Trockenborn-Wolfersdorf.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/hansi-von-maerchenborn/]