Friedrich von Wurmb

1742      Wolkramshausen

1781      Batavia, heute Djakarta

Artikel

Heisenhof – Lengefeldstraße 1 – Blick auf die Ludwigsburg

Weiterführende Informationen

Friedrich von Wurmb

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Christoph Carl Friedrich von Wurmb wurde 1742 in Wolkramshausen bei Nordhausen als Sohn von  Gottfried von Wurmb (1704–1743) und Luise von Wolzogen (1717–1763) geboren. Seine Schwester Luise Juliane von Wurmb (1743-1823) heiratete den Oberlandjägermeister und Forstwissenschaftler Carl Christoph von Lengefeld (1715–1775). Ihre Töchter waren Caroline von Wolzogen und Charlotte von Lengefeld.

Friedrich von Wurmb lebte seit 1774 als Kaufmann in Niederländisch-Ostindien (heute Indonesien) und begründete dort die »Königliche Batavische Gesellschaft der Künste und Wissenschaften«. Zudem hinterließ er zahlreiche Aufzeichnungen, die 1797 als »Merkwürdigkeiten aus Ostindien …« publiziert wurden. Wurmbs Sammlungen bildeten den Grundstock sowohl des indonesischen Nationalmuseums als auch der indonesischen Nationalbibliothek. Den Anlass von Wurmbs Auswanderung gab Christiane von Werthern (1750-78), die er wie sein älterer Bruder Ludwig von Wurmb (1740-1811) liebte und dann zu dessen Gunsten auf sie verzichtete. Friedrich von Wurmb starb 1781 in Batavia, heute Djakarta.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/friedrich-von-wurmb/]