Friedrich von Wurmb

1742      Wolkramshausen

1781      Batavia, heute Djakarta

Artikel

Heisenhof – Lengefeldstraße 1 – Blick auf die Ludwigsburg

Weiterführende Informationen

Friedrich von Wurmb

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Chris­toph Carl Fried­rich von Wurmb wurde 1742 in Wol­kram­shau­sen bei Nord­hau­sen als Sohn von  Gott­fried von Wurmb (1704–1743) und Luise von Wolzo­gen (1717–1763) gebo­ren. Seine Schwes­ter Luise Juliane von Wurmb (1743–1823) hei­ra­tete den Ober­land­jä­ger­meis­ter und Forst­wis­sen­schaft­ler Carl Chris­toph von Len­ge­feld (1715–1775). Ihre Töch­ter waren Caro­line von Wolzo­gen und Char­lotte von Len­ge­feld.

Fried­rich von Wurmb lebte seit 1774 als Kauf­mann in Nie­der­län­disch-Ost­in­dien (heute Indo­ne­sien) und begrün­dete dort die »König­li­che Bata­vi­sche Gesell­schaft der Künste und Wis­sen­schaf­ten«. Zudem hin­ter­ließ er zahl­rei­che Auf­zeich­nun­gen, die 1797 als »Merk­wür­dig­kei­ten aus Ost­in­dien …« publi­ziert wur­den. Wurmbs Samm­lun­gen bil­de­ten den Grund­stock sowohl des indo­ne­si­schen Natio­nal­mu­se­ums als auch der indo­ne­si­schen Natio­nal­bi­blio­thek. Den Anlass von Wurmbs Aus­wan­de­rung gab Chris­tiane von Wert­hern (1750–78), die er wie sein älte­rer Bru­der Lud­wig von Wurmb (1740–1811) liebte und dann zu des­sen Guns­ten auf sie ver­zich­tete. Fried­rich von Wurmb starb 1781 in Bata­via, heute Dja­karta.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/friedrich-von-wurmb/]