Friedrich Konrad Müller von der Werra

1823      Ummerstadt

1881      Leipzig

Weitere Orte

Ummerstadt

Camburg

Weimar

Gotha

Weiterführende Informationen

Friedrich Konrad Müller von der Werra im Autorenlexikon

Friedrich Konrad Müller von der Werra

Fried­rich Kon­rad Mül­ler wurde am 14. Novem­ber 1823 in Ummer­stadt im Thü­rin­ger Grab­feld als Sohn eines Pfar­rers gebo­ren. Als Dich­ter gab er sich den Namen Mül­ler von der Werra. Nach einer Lehre als Apo­the­ker stu­dierte er in Hei­del­berg Phar­ma­zie, spä­ter Medi­zin. Er betei­ligte sich an der Revo­lu­tion von 1848, die ihn zur Flucht in die Schweiz zwang, wo er sein Medi­zin­stu­dium been­dete. Nach dem Stu­dium arbei­tete er als Arzt in Bern, Genf und St. Gal­len.
Spä­ter kehrte er nach Thü­rin­gen zurück, lebte in Cam­burg, Wei­mar und Gotha, mit einer Zwi­schen­sta­tion in Coburg.1871 ernannte ihn die Jenaer Uni­ver­si­tät zum Ehren­dok­tor. 1872 wurde er Ehren­bür­ger von Ummer­stadt. Er starb am 26. April 1881 in Leip­zig.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/friedrich-konrad-mueller-von-der-werra/]