Erich Schmidt

1853      Jena

1913      Berlin

Weitere Orte

Weimar

Goethe- und Schiller-Archiv

Artikel

Eine neue Menschenart: Die Goethe-Philologen

Weiterführende Informationen

Erich Schmidt

Erich Schmidt (* 20. Juni 1853 in Jena; † 29. April 1913 in Berlin) studierte Literaturwissenschaft. Ab 1875 arbeitete er als Privatdozent, 1877 folgte er einem Ruf als außerordentlicher Professor nach Straßburg, 1880 als ordentlicher Professor nach Wien. 1885 bis 1887 war er Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs in Weimar. Ihm folgte Bernhard Ludwig Suphan als Direktor. 1887 ging Schmidt nach Berlin, wo er eine Professur für deutsche Sprache und Literatur Friedrich-Wilhelms-Universität erhielt, deren Rektor er von 1909 bis 1910 war. Ab 1906 war er Präsident der Goethe-Gesellschaft in Weimar.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/erich-schmidt/]