Conrad Ferdinand Meyer

1825      Zürich

1898      Kilchberg, Schweiz

Weitere Orte

Weimar

Weiterführende Informationen

Conrad Ferdinand Meyer

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Con­rad Fer­di­nand Meyer wurde 1825 in Zürich als Sohn des Regie­rungs­ra­tes Fer­di­nand Meyer geboren.Sein Vater starb, als er 15 Jahre alt war, seine Mut­ter nahm sich 1856 das Leben. Nach dem Tod der Mut­ter lebte Meyer mit sei­ner Schwes­ter zusam­men; ab 1868 im See­hof Küs­nacht am Zürich­see, ab1872 im See­hof Mei­len und ab 1876 im Land­gut Wan­gens­bach in Küs­nacht lebte.

Nach einem ers­ten anonym erschie­nene Lyrik­band setzte er sich dann mit dem Gedicht­zy­klus »Hut­tens letzte Tage« durch, der unter sei­nem rich­ti­gen Namen erschien.Zahlreiche Gedicht- und Novel­len­bände sowie Romane erschie­nen in rascher Folge.

Nach sei­ner Hei­rat mit Luise Zieg­ler 1875 zog er mit ihr 1877 Kilch­berg, wo er bis zu sei­nem Tod 1898 lebte.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/conrad-ferdinand-meyer/]