Arthur Ernst Wilhelm Victor Moeller van den Bruck

1876      Solingen

1925      Berlin

Weitere Orte

Erfurt

Artikel

Erfurt und die Preußen im 19. Jahrhundert

Weiterführende Informationen

Arthur Ernst Wilhelm Victor Moeller van den Bruck

(* 23. April 1876 in Solingen; † 30. Mai 1925 in Berlin) er war ein deutscher Kulturhistoriker, Staatstheoretiker und Publizist. Mit achtzehn Jahren besuchte er das evangelische Ratsgymnasium Erfurt; ein Jahr später siedelte er nach Berlin über.

Van den Bruck schrieb mit dreiundzwanzig Jahren das Werk »Moderne Literatur in Gruppen- und Einzeldarstellungen« und machte damit auf eine neue Generation junger deutscher Literatur aufmerksam. Mit seinem Buch »Das Dritte Reich«, das 1923 erschien, trug er wesentlich zur Verbreitung der von Dietrich Eckart geprägten Bezeichnung des »dritten Reichs« bei.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/arthur-ernst-wilhelm-victor-moeller-van-den-bruck/]