Wutha-Farnroda
[Gemeinde]

Lokation

Ruhlaer Straße
99848 Wutha-Farnroda

50.944131, 10.393429

Die im Wartburgkreis gelegene Gemeinde Wutha-Farnroda entstand 1987 durch die Zusammenlegung der Orte Wutha und Farnroda. 1773 wurde der Schriftsteller Friedrich Mosengeil in Schönau, einem heuigen Ortsteil von Wutha-Farnroda geboren. Er leistete einen wichtigen Beitrag zur Schaffung der deutschen Stenographie.

Johann Karl August Musäus bewarb sich nach seinem Theologiestudium auf die Pfarrstelle in Farnroda. Da er während der Kirmes mit einem Mädchen tanzte, wandte sich der Pfarrgemeinderat erschrocken von dem Kandidaten ab. #

Das im Ortsteil Schönau gelegene Hörselbergmuseum erinnert unter anderem an die Beziehungen Richard Wagners und Ludwig Bechsteins zur sagenumwobenen Landschaft der Hörselberge.

in Wutha-Farnroda

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/wutha-farnroda/]