Wurzbach
[Gemeinde]

Lokation

Leutenberger Str. 10
07343 Wurzbach

50.46397, 11.53869

Weiterführende Informationen

Wurzbach

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1886 wurde in Wurz­bach der Schrift­stel­ler Emil Rabold gebo­ren. Er lernte den Beruf des Metall­ar­bei­ters. Spä­ter arbei­tete er als Jour­na­list. Ab 1910 war Rabold Redak­teur in Bre­men, Bres­lau, Cott­bus und Ber­lin. Von 1921 bis 1924 war er Mit­glied des preu­ßi­schen Land­ta­ges für die USPD/SPD. 1923 trat er aus der SPD aus. Von 1924–1928 war er Mit­ar­bei­ter der Zeit­schrift »Die Welt­bühne« und von 1931–1933 Redak­teur der »Welt am Abend«. 1927 reiste er mit einer Schrifts­stel­ler­de­le­ga­tion in die Sowjet­union. 1933 wurde er durch die Natio­nal­so­zia­lis­ten ver­haf­tet. Durch seine schrift­stel­le­ri­schen und jour­na­lis­ti­schen Arbei­ten hatte er sich die Feind­schaft Adolf Hit­lers zuge­zo­gen, der 1932 eine Pri­vat­klage gegen ihn führte. Nach der Haft ging er ins Exil in die Tsche­cho­slo­wa­kei und lebte ab 1938 in Groß­bri­tan­nien, wo sich seine Spur nach 1945 ver­liert.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/wurzbach/]