Toba (Helbedündorf)
[Gemeinde]

Lokation

Kirchstraße
Toba (Helbedündorf)

51.320293, 10.683369

Person

Johann Gottfried Gregorii (Melissantes)

Weiterführende Informationen

Toba (Helbedündorf)

Toba wurde am 26. März 1143 erst­mals urkund­lich erwähnt. Im 12. – 14. Jahr­hun­dert war es Sitz der Graf­schaft von Kirch­berg. Bis zum Ende des Ers­ten Welt­krie­ges 1918 gehörte der Ort zum Fürs­ten­tum Schwarz­burg-Son­ders­hau­sen. 1685 wurde in Toba Johann Gott­fried Gre­go­rii gebo­ren. Die­ser wurde unter dem Namen Melis­san­tes der dama­li­en­gen Welt, ob sei­ner von ihm ver­fass­ten zahl­rei­chen Schrif­ten, als »Poly­his­tor« – der Viel­ge­lehrte – bekannt.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/toba-helbeduendorf/]