Stadtilm
[Gemeinde]

Lokation

Markt 1
Stadtilm 99326

50.774305, 11.081993

Artikel

Jürgen K. Hultenreich – »Einsam im Tal der waldigen Berge«

Weiterführende Informationen

Stadtilm

Stadtilm

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Der 1771 in Arn­stadt gebo­rene Johann Lud­wig Andreas Vogel, der 1840 in Gotha starb, wirkte von 1794–1811 als prak­ti­scher Arzt in Stadt­ilm. Aus sei­ner Hand stam­men neben fach­wis­sen­schaft­li­chen Publi­ka­tio­nen Gedichte, Pro­saar­bei­ten und eso­te­ri­sche Schrif­ten.

Sein Sohn Johann Karl Chris­toph Vogel, der spä­ter eben­falls als Schrift­stel­ler in Erschei­nung trat, wurde 1795 in Stadt­ilm gebo­ren.  Von 1812–1815 stu­dierte er Theo­lo­gie und Phi­lo­lo­gie in Jena, war von 1815–1823 Leh­rer, ab 1821 Lei­ter einer Erzie­hungs­an­stalt in Tha­randt, von 1824–1832 Schul­di­rek­tor in Kre­feld und ab 1832 Direk­tor der Bür­ger­schule in Leip­zig, wo er 1862 starb.

Eben­falls aus Stadt­ilm stammt der 1819 gebo­rene Arzt, Päd­agoge und Schrift­stel­ler Bert­hold August Richard Sigis­mund. Nach dem Stu­dium der Natur­wis­sen­schaf­ten und der Medi­zin in Jena, Leip­zig und Würz­burg war er ab 1844 Haus­leh­rer in der Schweiz und in Eng­land. Ab 1846 war er Arzt in der Stadt Blan­ken­burg, deren Bür­ger­meis­ter er von 1849–1850 war. Ab 1850 war er Gym­na­si­al­pro­fes­sor für Natur­wis­sen­schaf­ten und eng­li­sche Spra­che in Rudol­stadt, wo er 1864 starb.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/stadtilm/]