Popperode (Mühlhausen)
[Gemeinde]

Lokation

Popperöder Gasse
99974 Popperode

51.199182, 10.423586

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

In Pop­perode, das heute zu Mühl­hau­sen gehört, wurde 1869 Karl Andreas Haage als Sohn des Gärt­ners Carl August Haage gebo­ren. Nach dem Besuch der Volks­schule in Mühl­hau­sen absol­vierte er eine Lehre als Gärt­ner und über­nahm dann 1889 die väter­li­chen Gärt­ne­rei. Ab 1924 erschie­nen von ihm erste lite­ra­ri­sche Ver­öf­fent­li­chun­gen in Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten. 1928 war er Mit­grün­der der Mund­art­gruppe »Müll­his­ser Schpellsch­tobbn«. Er starb 1960 in Mühl­hau­sen. Sein Grab befin­det sich auf dem Mühl­häu­ser Wald­fried­hof.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/popperode-muehlhausen/]