Orlamünde
[Gemeinde]

Lokation

Markt 48
07768 Orlamünde

50.7745, 11.51672

Weiterführende Informationen

Orlamünde

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1526 wurde der neu­la­tei­ni­sche Dich­ter Andreas Ellin­ger in Orla­münde gebo­ren. Von 1544–1549 stu­dierte er an der phi­lo­so­phi­schen Fakul­tät in Wit­ten­berg, wo er auch Mit­glied des Wit­ten­ber­ger Dich­ter­krei­ses um August Buch­ner wurde. Dann stu­dierte er  Medi­zin in Leip­zig und wurde 1557 nach sei­ner Pro­mo­tion prak­ti­scher Arzt in Leip­zig und 1554 Pro­fes­sor der Medi­zin. 1569 wurde er ordent­li­cher Pro­fes­sor in Jena, wo er 1582 starb.

Der 1564 in Rein­städt bei Kahla gebo­rene Johan­nes Major, der eigent­lich Johan­nes Groß hieß, besuchte die Schule in Wei­mar, Orla­münde, Stet­tin, Kol­berg und Hof. Ab 1584 stu­dierte er Theo­lo­gie in Jena, war Hof­meis­ter, ab 1592 Dia­kon in Wei­mar, ab 1605 Super­in­ten­dent in Jena, ab 1611 dort Pro­fes­sor für Theo­lo­gie. Er starb 1654 in Jena.

Aus Orla­münde stammt der 1777 gebo­rene Fried­rich Wil­helm Haber­land. Er stu­dierte Jura und arbei­tete spä­ter als Amts­kom­mis­sar in Eisen­berg, wo er 1846 starb. Haber­land schrieb vor­wie­gend his­to­ri­sche, meist mehr­bän­dige Romane.

1852  wurde Ernst Amende als Sohn des Schnei­der­meis­ters Johann Gott­lieb Amende in Orla­münde gebo­ren. Er arbei­tete als Erzie­her in Sei­ten­roda. Dann besuchte er von 1869–1872 das Leh­rer­se­mi­nar in Alten­burg, wo er ab 1876 selbst lehrte. 1917 wurde er dort zum Gym­na­si­al­pro­fes­sor ernannt. Er starb 1940 in Alten­burg. Er beschäf­tigte sich inten­siv mit der Geschichte des Alten­bur­ger Lan­des und ver­öf­fent­lichte kul­tur­ge­schicht­li­che Bücher.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/orlamuende/]