Leina
[Gemeinde]

Lokation

Hauptstraße
99894 Leina

50.901786, 10.630511

Person

Johann Wilhelm Hey

Weiterführende Informationen

Leina

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Süd­west­lich von Gotha, an der Straße nach Wal­ters­hau­sen, liegt das große, durch den durch­flie­ßen­den Bach geprägte Dorf Leina, wo im Pfarr­haus (Gedenk­ta­fel) 1789 der Fabel­dich­ter und Lyri­ker Wil­helm Hey gebo­ren wurde. Auch die Neben­ge­bäude (Pfarr­hof) sind erhal­ten. Über der Straße liegt die Niko­laus­kir­che mit dem Kan­zel­al­tar, von dem Heys Vater pre­digte. Vor allem Heys Kin­der­ge­dichte (»Weißt du, wie­viel Stern­lein ste­hen«, 1816; »Alle Jahre wie­der kommt das Chris­tus­kind«, 1837) genie­ßen bis heute eine namen­lose Popu­la­ri­tät. Heys »Fünf­zig Fabeln für Kin­der« (1833) wur­den mit den Illus­tra­tio­nen von Otto Speck­ter ein Welt­erfolg. Ber­tolt Brecht inspi­rier­ten Heys »Vögel am Fens­ter« 1950 zu dem Gedicht »Die Vögel war­ten im Win­ter vor dem Fens­ter«. Hey besuchte 1799 das Gothaer Gym­na­sium, 1807 die Uni­ver­si­tät in Jena, wurde Pfar­rer in Töt­tel­stedt, 1828–1832 Hof­pre­di­ger in Gotha, 1852 Gothaer Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter. 1832 wurde er Super­in­ten­dent in Ich­ters­hau­sen, wo er bis zu sei­nem Tod 1854 lebte. Heute erin­nert neben sei­nem Grab­stein rechts der Kir­che auch eine Abtei­lung im Hei­mat­mu­seum an ihn.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/leina/]