Kühndorf
[Gemeinde]

Lokation

Hauptstraße
98547 Kühndorf

50.607724, 10.491998

Weiterführende Informationen

Kühndorf

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Im Pfarrhaus von Kühndorf wurde 1666 Johann Caspar Schade geboren. Er studierte Philosophie, Hebräisch und evangelische Theologie in Leipzig. Nach Lehrtätigkeit in Leipzig ging er 1691 nach Berlin, wohin er als Diakonus der Nikolaikirche berufen wurde. Er veröffentlichte religiöse Schriften und Gedichte.

1898 wurde in Kühndorf Alfred Frankenfeld geboren. Seine Kindheit und Jugend verlebte er in Meiningen. Er war Soldat im Ersten Weltkrieg und studierte danach bis 1922 Geschichte in Leipzig, Breslau und Göttingen. Nachdem er einige Zeit im Auswärtigen Amt tätig war, begann er journalistisch zu arbeiten. 1923 ging er als Redaktionsassistent zur »Deutschen Allgemeinen Zeitung«, später wechselte er als Chefkorrespondent des »Berliner Tageblatts« nach Hamburg. Zeitweilig arbeitete er auch für die »Frankfurter Zeitung«. Von 1939 bis 1945 arbeitete er wieder bei der »Deutschen Allgemeinen Zeitung«. 1946 wurde er Chefredakteur »Hamburger Freien Presse«. Später war er für den Axel Springer Konzern tätig. Er starb 1975 in Hamburg.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/kuehndorf/]