Hochdorf
[Gemeinde]

Lokation

August-Ludwig-Straße
99444 Hochdorf (Blankenhain)

50.828309, 11.324403

Person

August Ludwig

Weiterführende Informationen

Hochdorf

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1867 wurde August Lud­wig in Hoch­dorf bei Blan­ken­hain als Sohn eines Pfar­rers gebo­ren. Ab 1887 besuchte er das Gym­na­si­ums in Wei­mar. Anschlie­ßend stu­dierte er bis 1890 Theo­lo­gie in Jena. Ab 1892 wirkte er als Pfar­rer in Taub­ach bei Wei­mar, ab 1898 in Schloß­vip­pach, ab 1903 in Herbs­le­ben. 1910 trat er eine Pfarr­stelle in Jena an.

1902 grün­dete er gemein­sam mit Fer­di­nand Gers­tung beim 1. Deut­schen Imker­tag den »Deut­schen Reichs­ver­eins für Bie­nen­zucht«. Ab 1916 arbei­tete er dann als Lehr­be­auf­trag­ter für Bie­nen­zucht an der Uni­ver­si­tät Jena. 1947 erhielt er eine Ehren­pro­fes­sur in Jena Lud­wig starb 1951 in Jena.

Als Schrift­stel­ler ver­öf­fent­lichte er neben wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten über Bie­nen­zucht vor­wie­gend »Schnärz­chen«, »Schno­zeln« und »Schnor­ren« in ilm­thü­rin­gi­scher Mund­art.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/hochdorf/]