Herzogin Anna Amalia Bibliothek
[Weimar]

Lokation

Platz der Demokratie 1
99423 Weimar

50.978422, 11.332205

Zugehörige Gemeinde

Weimar

Gebiet

Literarische Museen und Gedenkstätten

Weiterführende Informationen

Herzogin Anna Amalia Bibliothek

In dem 1562 bis 1569 im Ursprungs­bau als Grü­nes Schloß errich­te­ten Gebäude wurde 1691 von Her­zog Wil­helm Ernst die »Her­zog­li­che Biblio­thek« gegrün­det. 1761 bis 1766 erfolgte ein Aus­bau der Biblio­thek. 1803 bis 1805 ent­stand ein Ver­bin­dungs­bau zum mit­tel­al­ter­li­chen Turm, der 1821 bis 1825 zum Bücher­ma­ga­zin aus­ge­baut wurde.

Anläss­lich des drei­hun­dert­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums im Jahr 1991 erhielt sie den Namen der Her­zo­gin Anna Ama­lia. Berühmt ist der ovale und über drei Geschosse rei­chende Roko­ko­saal. Die Her­zo­gin Anna Ama­lia Biblio­thek ist For­schungs­bi­blio­thek für Lite­ra­tur- und Kul­tur­ge­schichte mit Schwer­punkt auf der deut­schen Lite­ra­tur von der Auf­klä­rung bis zur Spät­ro­man­tik.

Das durch den Brand im Jahr 2004 beschä­digte His­to­ri­sche Biblio­theks­ge­bäude mit dem berühm­ten Roko­ko­saal wurde rekon­stru­iert und erstrahlt heute in neuem Glanz.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/herzogin-anna-amalia-bibliothek-in-weimar/]