Herzogin Anna Amalia Bibliothek
[Weimar]

Lokation

Platz der Demokratie 1
99423 Weimar

50.978422, 11.332205

Zugehörige Gemeinde

Weimar

Gebiet

Literarische Museen und Gedenkstätten

Weiterführende Informationen

Herzogin Anna Amalia Bibliothek

In dem 1562 bis 1569 im Ursprungsbau als Grünes Schloß errichteten Gebäude wurde 1691 von Herzog Wilhelm Ernst die „Herzogliche Bibliothek“ gegründet. 1761 bis 1766 erfolgte ein Ausbau der Bibliothek. 1803 bis 1805 entstand ein Verbindungsbau zum mittelalterlichen Turm, der 1821 bis 1825 zum Büchermagazin ausgebaut wurde.

Anlässlich des dreihundertjährigen Jubiläums im Jahr 1991 erhielt sie den Namen der Herzogin Anna Amalia. Berühmt ist der ovale und über drei Geschosse reichende Rokokosaal. Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt auf der deutschen Literatur von der Aufklärung bis zur Spätromantik.

Das durch den Brand im Jahr 2004 beschädigte Historische Bibliotheksgebäude mit dem berühmten Rokokosaal wurde rekonstruiert und erstrahlt heute in neuem Glanz.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/herzogin-anna-amalia-bibliothek-in-weimar/]