Heisenhof Rudolstadt
[Rudolstadt]

Im Heisenhof, unmittelbar neben der Stadtkirche St. Andreas gelegen, ist benannt nach der Familie Heise. Von den Heises übernahm Familie von Stein das Anwesen. 1761 verpachtete Gottlob Ernst Josias Friedrich von Stein das Anwesen an Carl Christoph von Lengefeld, der mit seiner Familie bis zu seinem Tod im Jahre 1775 auf dem Heisenhof  lebte. 1763 wurde ihre Tochter Caroline und 1766 ihre Tochter Charlotte geboren.

In die Geschichte eingegangen sind die beiden Schwestern aufgrund ihrer engen Freundschaft zu Friedrich Schiller, welcher nach einer Menage à trois Charlotte zur Ehefrau wählte. Caroline von Wolzogen, geborene  Lengefeld, schieb daraufhin ihren Roman »Agnes von Lilien«.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/heisenhof-rudolstadt/]