Camburg
[Gemeinde]

Lokation

Rathausgasse 1
07774 Camburg

51.053679, 11.711151

Personen

Johann Wolfgang von Goethe

Carl August v. Sachsen-Weimar-Eisenach

Sophie Mereau

Fritz Reuter

Friedrich Konrad Müller von der Werra

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2015.

Goethe und Carl August ritten am 16. 10. 1776 von Dornburg nach Camburg, wo sie der Bergfried der Camburg beeindruckte. Zuletzt war Goethe am 9. 9. 1828 hier. Es war sein letzter Ausflug ins Saaletal, wo sich ihm ein weiteres Mal »anmutige Aussichten vorwärts und rückwärts zeigten«.

Sophie Mereau  kam am 28. 1. 1800 »fürchterlich zerstört« nach Camburg und bezog mit ihrer 4jährigen Tochter ein Zimmer bei ihrer hier verheirateten Halbschwester Amalie von Brawe (Wohnung n.e.). Nach dem Tod ihres kleinen Sohnes gab M. ihre nur noch widerwillig geführte »Versorgungsehe« auf und überprüfte ihr Liebesverhältnis zu Clemens Brentano. Im Juli 1801 an ihn wenig hoffnungsvoll aus Camburg: »Meine Gegenwart ist eine dumpfe Stille … ich bin im Fegefeuer, der nächste Zustand muss Himmel oder Hölle sein.« Bis Dezember 1801 hielt sich M. immer wieder wochenlang in C. auf. Friedrich Schlegel, mit dem sie im August 1800 ein »festeres Verhältnis« eingegangen war, schickte ihr Briefe, besuchte sie in Camburg und machte ihr den Hof.

Fritz Reuter »kampierte« von Mitte Februar bis Ende April 1833 in Camburg beim Ratskellerwirt, weil er sich in Jena aufgrund seiner burschenschaftlichen Aktivitäten nicht mehr sicher fühlte. Wohnung gegenüber dem Rathaus, dort Gedenktafel.

Friedrich Konrad Müller von der Werra war 1848 in den Strudel der Revolution geraten und in die Schweiz geflohen. 1855-69 lebte er in Camburg, wo er die deutsche Entwicklung gut beobachten und als Korrespondent einer New Yorker Zeitung erträglich leben konnte.

Klaus Hermsdorf, (* 6. 6. 1929 Camburg, + 16. 3. 2006 Berlin) war der wichtigste Kafka-Forscher der DDR (»Kafka in der DDR. Erinnerungen eines beteiligten«, 2006). Er besuchte das Gymnasium in Gera, war Zeitungsredakteur und studierte später in Berlin, unter anderem bei Alfred Kantorowicz. Nach dem Studium wer er Lektor und Universitätslehrer. 1944 nahm er an der legendären Kafka-Konferenz in Liblice bei Prag teil, in der die späteren Akteure des »Prager Frühlings« sich erstmals öffentlich artikulierten.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/camburg/]