Bucha (b. Jena)
[Gemeinde]

Lokation

Dorfstraße
Bucha (b. Jena)

50.880841, 11.511332

Person

Johann Wolfgang von Goethe

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2017.

Der expressionistische Autor Reinhard Goehring studierte Medizin in Jena. Sein unstetes Leben als Arzt und Künstler fand 1936 ein jähes Ende, als er in einem Waldstück bei Bucha Suizid beging.

Erich Hertzsch war 1929 bis 1931 Pfarrer in Bucha, in dessen Kirche 1930 sein Sohn Klaus-Peter Hertzsch getauft wurde. Klaus-Peter wurde später selbst Theologe und Autor.

Der Jenaer Rektor Otto Schwarz kaufte in den 1950er Jahren die Buchaer Mühle, in der er nun die Sommermonate verbrachte. Er verfasste das vielgelesene Buch »Thüringen am Kreuzweg der Blumen«.

Am 28.5.1783 besuchte Goethe das ganz in der Nähe gelegene Rittergut in Pösen, das 1946 abgebrochen wurde. Über diesen Besuch sagte Goethe: »Ich bin durch einige Fluren geritten, habe das Gut Pösen, das denen Hellfelds gehört, besehen […] eine […] schlechte Wirtschaft gefunden. Gleich darauf kamen wir zu einer Mühle, der schönsten, die ich je gesehn«.

Der historische Roman »Heimat im stillen Tal« der Leipziger Kinderbuchautorin Josephine Siebe (1870-1941) spielt in einigen Kapiteln in Bucha.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/bucha-b-jena/]