Bad Klosterlausnitz
[Gemeinde]

Lokation

Markt 1
07639 Bad Klosterlausnitz

50.916381, 11.866912

Person

Christoph Schwabe

Artikel

Jan Volker Röhnert – Mein Schwarzstorchdorf

Weiterführende Informationen

Internetseite der Stadt Bad Klosterlausnitz

Bad Klosterlausnitz

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Neben Herms­dorf ist Bad Klos­ter­laus­nitz der wich­tigste Ort des Holz­lan­des. 1138 grün­dete die adlige Witwe Kuniza mit Unter­stüt­zung Hein­richs von Groitzsch ein Augus­ti­ner-Chor­frau­en­stift, von des­sen Geschichte eine Klos­ter-Chro­nik aus dem 14. Jahr­hun­dert Zeug­nis ablegt. Im Jahr 1522 wurde das Klos­ter als ers­tes in Thü­rin­gen auf­ge­ho­ben. 1855 bis 1866 rekon­stru­ierte Fer­di­nand von Quast (1807–1877) im Auf­trag des Alten­bur­ger Her­zogs die Klos­ter­kir­che. Mit der Ent­wick­lung des Eisen­bahn­ver­kehrs begann ab etwa 1876 der Frem­den­ver­kehr in die wald­rei­che Gegend des Holz­lan­des und nach Klos­ter­laus­nitz. 1929 begann der Kur­be­trieb mit Moor­erde und 1932 wurde der Stadt der Titel »Bad« ver­lie­hen.

In Bad Klos­ter­laus­nitz lebt der 1928 in Herz­berg bei Par­chim gebo­rene Rolf Bur­meis­ter. Nach dem Ende des Zwei­ten Welt­krie­ges arbei­tete er ab 1945 als Neu­leh­rer im meck­len­bur­gi­schen Bru­now, war ab 1950 Leh­rer in Tor­ge­low, absol­vierte ein Fern­stu­dium der Phy­sik an der Päd­ago­gi­schen Hoch­schule Pots­dam, lehrte dann ab 1957 an der Päd­ago­gi­schen Hoch­schule Dres­den, ab 1990 an der TU Dres­den. Zuletzt erschien von ihm 2017 der Roman »Die Nacht davor«.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/bad-klosterlausnitz/]