Pier Paolo Pasolini in Weimar – Ein Spaziergang

Person

Pier Paolo Pasolini

Ort

Weimar

Thema

Thüringen im Nationalsozialismus

Autor

Wolfgang Haak

Stadtspaziergang 2013 im Rahmen eines Projekts der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Am 12. Juni 1941 lau­tete die Schlag­zeile der »Thü­rin­ger Gau­zei­tung«: Die Wei­mar-Fest­spiele 1941 eröff­net! Die Hit­ler­ju­gend bekennt sich kraft­voll zu schöp­fe­ri­schen und heroi­schen Leis­tungs­wil­len. Zum ers­ten Mal eine Reihe aus­län­di­scher Abord­nun­gen ver­tre­ten.

Der Auf­ma­cher der Zei­tung fiel aus dem Rah­men des Übli­chen, denn eigent­lich war die gleich­ge­schal­tete Presse Deutsch­lands ange­hal­ten mit eupho­ri­schen Paro­len Eng­lands erfolg­rei­chen Wider­stand gegen­über den faschis­ti­schen Erobe­rungs­ge­lüs­ten zu ver­un­glimp­fen und zu ver­leum­den.

Am 13. Juni 1941 titelte das Blatt: Wei­ter­hin welt­ge­schicht­li­che Erfolge – Bericht des Ober­kom­man­die­ren­den der Wehr­macht über den Kampf gegen Eng­land in den ers­ten vier Mona­ten des Kriegs­jah­res 41 – eine stolze Leis­tungs­bi­lanz!.

Am 14. Juni hieß es: Eng­lands dop­pel­ter Ver­rat ent­hüllt!.

In die­sem Ton ging es immer wei­ter. Tat­sa­che war aller­dings, dass sich Hit­ler­deutsch­land bereits die Zähne an Groß­bri­tan­nien aus­ge­bis­sen hatte und trotz­dem, ent­ge­gen jeder mili­tä­ri­schen Ver­nunft, die Vor­be­rei­tun­gen des soge­nann­ten Blitz­krie­ges gegen die Sowjet­union abschloss.

In die­ser unheil­vol­len Zeit fan­den also die »Wei­mar-Fest­spiele der deut­schen Jugend« in Ver­bin­dung mit der »Reichs­kul­tur­ta­gung der Hit­ler-Jugend« vom 12. bis 17. Juni 1941 in Wei­mar statt. Die ideo­lo­gi­sche Ziel­stel­lung war ein­deu­tig dar­auf aus­ge­rich­tet, ein aggres­si­ves Sen­dungs­be­wusst­sein hin­sicht­lich des faschis­ti­schen Kul­tur­ver­ständ­nis­ses in der Hit­ler­ju­gend zu ver­an­kern. Die erober­ten Gebiete in Ost und West soll­ten auf diese Weise dop­pelt ver­ein­nahmt wer­den.

 Pier Paolo Pasolini in Weimar – Ein Spaziergang:

  1. Empfang im Hotel Elephant
  2. Vis-à-vis vom Schillerhaus
  3. Frauenplan - Gasthaus »Zum Goethebrunnen« im Volksmund »Schmales Handtuch« genannt
  4. Park an der Ilm - vor dem Nadelöhr mit Blick zu Goethes Gartenhaus
  5. Theaterplatz - Deutsches Nationaltheater
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/pier-paolo-pasolini-in-weimar-ein-spaziergang/]