Kafka in Weimar – Ein literarischer Spaziergang
9 : Gang über den Historischen Friedhof

Wäh­rend Max Brod am 4. Juli zu Eugen Diede­richs nach Jena fährt, bleibt Kafka in Wei­mar und unter­nimmt einen Gang über den His­to­ri­schen Fried­hof.

Über Goe­thes Sarg gold­ner Lor­beer­kranz gestif­tet von den deut­schen Frauen Prags 1882. Alle auf dem Fried­hof wie­der­ge­fun­den. Grab der goe­the­schen Fami­lie. Wal­ter von Goe­the geb. Wei­mar 9. Apr. 1818, † Leip­zig 15. Apr. 1885 ›mit ihm erlosch Goe­thes Geschlecht, des­sen Name alle Zei­ten über­dau­ert‹, Grab­in­schrift der Fr. Karo­line Falk: ›Wäh­rend Gott ihr 7 der eige­nen Kin­der nahm, wurde sie frem­den Kin­dern eine Mut­ter. Gott wird abwi­schen alle Trä­nen von ihren Augen.‹ Char­lotte von Stein: 1742–1827.

 Kafka in Weimar – Ein literarischer Spaziergang:

  1. Logiergäste im Hotel Chemnitius
  2. Nächtlicher Gang zum Goethehaus
  3. Ein Vormittag im Schillerhaus
  4. Kafka beobachtet das Goethehaus
  5. Ein Spaziergang nach Tiefurt
  6. Brod und Kafka baden im »Stadtteich«
  7. Besuch der Großherzoglichen Bibliothek
  8. Spaziergang mit Fritz Wenski im Park
  9. Gang über den Historischen Friedhof
  10. Ausflug nach Belvedere
  11. Begegnung mit dem Schriftsteller Paul Ernst
  12. Begegnung mit dem Dichter Johannes Schlaf
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/kafka-in-weimar-ein-literarischer-spaziergang/gang-ueber-den-historischen-friedhof/]