hEFt für literatur, stadt und alltag – Oktober 2019

Ort

Erfurt

Thema

Aktuelles

Autor

Alexander Lochthofen / Thomas Putz

hEFt für literatur, stadt und alltag, Juli 2019.

Liebe Lese­rin, lie­ber Leser,

die thü­rin­gi­sche Land­tags­wahl und der 30. Jah­res­tag des Mau­er­falls – zwei Ereig­nisse, die sicher in den nächs­ten Wo-chen nicht spur­los an uns vor­über­ge­hen wer­den. Reicht es für Rot-Rot-Grün? Wird es Mike Mohring schaf­fen, die CDU als dritt­stärkste Kraft im Land zu eta­blie­ren? Und wird die MLPD dies­mal ins Lan­des­par­la­ment ein­zie­hen? Wenn es allein um die ange­staub­tes­ten Wahl­slo­gans ginge, wäre die-se sicher ganz vorne mit dabei. »Neue Poli­ti­ker braucht das Land!«, steht auf einem ihrer Pla­kate geschrie­ben. Nun, wir wol­len nicht klein­lich sein, aber was ist mit den Poli­ti­ke­rin-nen und all den diver­sen Diver­sen dazwi­schen? Und über-haupt: Wozu braucht das Land neue Poli­ti­ker? Als ob die es rich­ten könn­ten … So wird man jeden­falls heute kei­nen Blu-men­topf mehr gewinnen.Auch die hEFt-Redak­tion hat mit dem zuge­ge­be­nerma-ßen etwas sper­ri­gen Thema die­ser Aus­gabe nach der Aus-schrei­bung schon schmerz­li­che Erfah­run­gen machen müs-sen. »Ein Mann wie Steffi Graf oder Wir brau­chen Eier!« hat uns zumin­dest mal ein klei­nes Insta­gram-Battle ein­ge­bracht: »Ihr braucht keine Eier, son­dern mehr Hirn­zel­len!«, heißt es da und das Thema sei »Hete­ro­nor­ma­ti­vi­tät und Phal­lo­zen-tris­mus getarnt als Plu­ra­li­tät«. Nun, wir haben uns der Dis-kus­sion sport­lich und mit Humor gestellt – schließ­lich waren bei­des unsere Prä­mis­sen für die Aus­wahl des The­mas in der Redak­tion, die im Übri­gen eine gera­dezu vor­bild­li­che Ge-schlech­ter­plu­ra­li­tät auf­weist. Auch unse­ren Autoren*innen und Grafiker*innen ist zu dem Thema etwas ein­ge­fal­len. Ab Seite 30 gibt’s die Ergebnisse.Natürlich spielt auch das Mau­er­fall-Jubi­läum in die­sem hEFt eine Rolle. Wir haben uns an der Uni Erfurt ein­mal um-gese­hen, wo über­all noch DDR-Kunst an Wän­den und Mau-ern erhal­ten ist. Eine Aus­wahl fin­det ihr auf unse­rer Fotostre-cke von Kath­leen Krö­ger auf den Mit­tel­sei­ten. Diese hEFt-Aus­gabe ist die vor­letzte unse­res all­seits be-lieb­ten Maga­zins für Lite­ra­tur, Stadt und All­tag. Nach 15 Jah-ren und dann 58 Num­mern sagen wir am Ende des Jah­res: Adieu! Warum? Das steht auf Seite 5. Wir wün­schen trotz­dem viel Freude beim Lesen!

Die Redak­tion

Und hier kann man das hEFt online lesen

Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/heft-fuer-literatur-stadt-und-alltag/]