hEFt für literatur, stadt und alltag

Thema

Aktuelles

Autor

Alexander Lochthofen / Thomas Putz

hEFt für literatur, stadt und alltag. Ausgabe 53, Oktober 2018.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Jeder, so er denn im Osten der Republik aufgewachsen ist, hat bei dem Satz »Was wird Yvonne dazu sagen?« sofort ein Bild vor Augen. Drei dänische Kleinganoven fahren in einem alten, verrosteten Chevrolet durch Kopenhagen. Vorne verkündet Egon, der Boss, den man gerade mal wieder vom Knast abgeholt hat, großmäulig seinen Plan für die Million. Neben ihm zappelt Benny freudig erregt am Lenkrad. Auf dem Rücksitz schließlich Kjeld, der sich an seine speckige Hebammentasche klammert und diesen Satz ängstlich vorbringt. Natürlich wussten wir alle, dass Kjeld mit seinem Unbehagen recht
hatte. Denn zu Hause wartete ja die völlig überdrehte, meist auf dem schmalen Grad zwischen Irrsinn, Dämlichkeit und Bauernschläue wandelnde Yvonne, die stets einen nicht unerheblichen Anteil am Misslingen der großen Pläne hatte. Es ist ein wahrhaft klassisches Zitat der Filmgeschichte, und solche gab es in den 14 Olsenbanden-Filmen, die zwischen 1968 und 1998 gedreht worden sind, zuhauf. Man mag ja zu diesem herrlichen Klamauk stehen wie man will, aber von ihrer Komik haben die Filme bis heute nichts eingebüßt – was man nun wahrlich nicht von allen Komödien sagen kann.
Im Rahmen unseres Jahresthemas zu berühmten Filmzitaten wählten wir also jenes über Yvonne aus, waren aber etwas unsicher, ob sich unsere Autorinnen und Autoren wohl
an dieses Th ema wagen würden. Die erste Überraschung: wir bekamen sehr viele Textbeiträge; die zweite: kein einziger von ihnen bezog sich auf die Olsenbanden-Yvonne. Wem das zu denken geben sollte, sei einmal dahingestellt. Welche Rollen Yvonne also noch einnehmen kann, könnt ihr ab Seite 25 dieser Ausgabe lesen.
Und wo wir schon mal bei den Rollen und den Damen sind: Miss Peripher kommt in die Stadt! Die legendäre Vagabundin und Flaneurin, die durch die Städte wandelt, durch
Membranen ließt und auf Bordsteinkanten kracht. Auf ihrer »Half Urban Poetry Tour 2018« macht sie im Herbst gleich an vier Abenden in Erfurt Station. Haltet also die Augen und Ohren offen (oder lest mehr auf Seite 11).
Wir wünschen weiterhin einen schönen Sommer!

Die Redaktion

 

Und hier kann man das hEFt online lesen

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/heft-fuer-literatur-stadt-und-alltag/]