Fragen an Bernd Ritter

Person

Bernd Ritter

Ort

Bad Tabarz

Thema

Fragen an Thüringer Schriftstellerinnen und Schriftsteller

Autor

Bernd Ritter

Reihe »Fragen an Thüringer Schriftstellerinnen und Schriftsteller« / Thüringer Literaturrat e.V.

Frage 1: Was verbindet Sie mit Thüringen?

Der Klang der zum Glück noch lebendigen Mundarten in den Orten der Täler zwischen den Bergen.

Unser Thüringen! Meine Frau und ich, wir wohnen und arbeiten seit über 20 Jahren hier.

Lebten wir beide gemeinsam so glücklich in Timbuktu, wäre Timbuktu unser Thüringen.

 

Frage 2: Was mich zum Schreiben bringe…

Das Schreiben ist für mich ein Abenteuer. Ich will eine Geschichte erzählen und beginne planvoll. Das geht einen Satz lang gut, einen zweiten, vielleicht sogar einen dritten. Dann, plötzlich, sehe und höre ich mich Worte setzen, die ich lange Zeit verdrängt oder

verleugnet oder ganz einfach vergessen hatte. Man erfährt viel über sich, wenn man anderen eine Geschichte erzählt.

 

Frage 3: Ob ich ein Tagebuch führe…

Ich schreibe täglich, notiere aber oft aber nur ein Wort oder einen Gedanken oder einen Satz. Ein Diarium schreibe ich nicht.

 

Frage 4: Feste Schreibstunden? Zwang von außen?

Nein. Da fiele mir nichts ein. Vielleicht konnte ich deshalb das Schreiben nie zu meinem Beruf machen.

Was mich vom Schreiben abhält? Das Leben!

Ob ich ein Prokrastinateur bin? Ja, auch das. Manchmal glückt mir in Gedanken eine ganz tolle wortgewaltige Formulierung, so dass ich darüber in Glücksgefühlen schwelge und schwelge und schwelge – und die Niederschrift verschiebe…

 

Frage 5: Mein Lieblingsort in Thüringen oder anderswo?

Die Parkbank in Höhe der Begräbnisinsel am Teich des Englischen Gartens hinter dem Herzoglichen Museum Gotha und der Wald um die Backofenlöcher im Lauchagrund bei

Bad Tabarz.

 

Frage 6: Wo habe ich das Thema zu meinem letzten Buch gefunden?

Gilt sowohl für meine Erzählung »Geistesplage« (veröffentlicht 2007) als auch für den Text, der mich seit fast 10 Jahren beschäftigt: Wie gehen wir mit Verlusten um? Verluste an Utopien, an Illusionen, an Träumen, an Naivität, an Potenz…

In der Fürstengruft in Weimar sah ich einen Kindersarg hinter Schillers Sarkophag und in Gotha bemerkte ich ein Fenster, in welchem Kerzen flackerten: eine Kerze für jedes Jahr, das seit dem Gemäldediebstahl auf Schloss Friedenstein ungenutzt vergangen war…

 

Frage 7: mein Lieblingsbuch?

Immer und immer wieder: Robert Musils »Der Mann ohne Eigenschaften«

 

Frage 8: Ob ich schon einmal etwas lieber nicht geschrieben hätte?

Ja, da gibt es ein paar Texte, nicht viele – zu meinem Glück und Seelenheil -, aber immerhin.

Es sind Texte, die um die Gunst einer Jury oder eines Lektors buhlten. Vergessen!

 

Frage 9: Mein größter Erfolg?

Meine Erfolge haben mit dem Literaturbetrieb nichts zu tun. Ich habe mehrere Bäume gepflanzt, ein Haus gebaut und sehr erfolgreich meinen genetischen Code weiter gegeben.

 

Frage 10: Welches Wissensgebiet mich neben Literatur noch interessiert.

Psychologie: Wahnsinn und Gesellschaft. Wer ist verrückt und was ist normal?

 

Frage 11: Was ist Stil?

Mein Alleinstellungsmerkmal – im Idealfall. Ein rohes Ei – Form und Inhalt lassen sich nicht ohne Schaden trennen.

 

Frage 12: Die bedeutendste Persönlichkeit in Thüringen oder anderswo?

Martin Walser mit all seinen großartigen literarischen Formulierungen und widersprüchlichen Aussagen – oder besser: zum Widerspruch reizenden Aussagen.

 

Frage 13: Ob ich lese?

Ich lese täglich. Auch mal wieder Romane, die ich vor Jahrzehnten bereits gelesen hatte: z.B. »Alexanders neue Welten« von Fritz Rudolf Fries

Einen Text ohne Interpretationshilfe zur Kenntnis zu nehmen – quasi jungfräulich –, wie köstlich!

 

Frage 14: Mein Lieblingsschlager oder Lieblingsvolkslied?

Schlager? Volkslied?

»Wer die Rose ehrt« von RENFT – aber ist das ein Schlager? Vielleicht ein wenig Volkslied, für uns, damals, in den 1970er Jahren…

 

Frage 15: Mein Lebensmotto:

Wenn du was erleben willst, musst du auf die Welt kommen.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/fragen-an-bernd-ritter/]