»Schiller, Schlegel & Co.« –
Literatur- und Geistesgeschichte in Jena um 1800

2 : Rathausgasse

Personen

Friedrich von Schiller

Johann Wolfgang von Goethe

Ort

Jena

Thema

Literarisches Thüringen um 1800

Autor

André Schinkel

Die Exkursion entstand im Rahmen eines Projektes der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V.

Vom Markt aus am Alten Rat­haus vor­bei gelan­gen wir zu einer in ihrer Bedeu­tung heute so nicht mehr wahr­nehm­ba­ren Stelle: hier befin­det sich gewis­ser­ma­ßen der Aus­gangs­punkt der Wei­ma­rer Klas­sik. An der vor­de­ren Ecke des heu­ti­gen Eich­plat­zes zur Rat­haus­gasse abge­hend stand bis 1945 das Bach­mann­sche Haus. Dort traf sich die »Natur­wis­sen­schaft­li­che Gesell­schaft«. Vom Klein­klein des gedie­ge­nen Bramar­ba­sie­rens genervt, ver­lieh Schil­ler sei­nem Unmut am 20. Juli 1794 laut­star­ken Aus­druck.

Auf Goe­thes Aner­bie­ten, ihm seine Sicht­weise der »Urpflanze« dar­zu­le­gen, spa­zier­ten die bei­den in regem Gespräch schließ­lich zu Schil­lers Wohn­haus an der ande­ren Seite des Markts. Wil­helm von Hum­boldt, der im »Wei­ma­ri­schen Hof« resi­dierte, beob­ach­tete das Ereig­nis, das Goe­the für­der­hin nur noch das »glück­li­che« nen­nen sollte. Auch wenn die­ses Gespräch noch nicht frei von Wider­sprü­chen war, bot doch Schil­ler in einem spä­te­ren Brief Goe­the eine enge Zusam­men­ar­beit an – aus der sich das »klas­si­sche Jahr­zehnt« (bis zu Schil­lers Tod 1805) ent­wi­ckelte, die viel­leicht glän­zendste Epo­che der lite­ra­ri­schen Neu­zeit in deut­scher Spra­che.

Vom Platz des ehe­ma­li­gen Bach­mann­schen Hau­ses bis zum dama­li­gen Wohn­haus Schil­lers erin­nert seit 2009 ein in den Weg ein­ge­las­se­nes, ›beschreit­ba­res‹ Denk­mal aus Mes­sing­blät­tern daran.

 »Schiller, Schlegel & Co.« –
Literatur- und Geistesgeschichte in Jena um 1800:

  1. Das Haus Markt 23
  2. Rathausgasse
  3. Eichplatz
  4. Johannisstraße und Johannistor
  5. Inspektorhaus am Botanischen Garten
  6. Jenergasse (Novalis, Rückert, Schiller, Kuhlmann)
  7. Über den Markt zum Kirstenschen Haus
  8. Romantikerhaus
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/die-erste-kuenstlerkommune-die-fruehromantiker-in-jena/rathausgasse/]