Auf den Spuren von Harald Gerlach in Erfurt
1 : Ehemaliges Opernhaus der Städtischen Bühnen Erfurt (Alte Oper) – Theaterstraße 1

Person

Harald Gerlach

Ort

Alte Oper

Thema

Von 1945 bis zum Ende der DDR

Autor

Lothar Ehrlich

Im März 1961 ging Harald Ger­lach nach Erfurt, arbei­tete zunächst in einer Kies­grube, dann auf dem Fried­hof. Seit Som­mer 1962 war er am Opern­haus der Städ­ti­schen Büh­nen als Büh­nen­ar­bei­ter, spä­ter als Thea­ter­meis­ter beschäf­tigt. Zwi­schen 1966 und 1968 absol­vierte er ein Fern­stu­dium am Insti­tut für Tech­no­lo­gie kul­tu­rel­ler Ein­rich­tun­gen in Lucken­walde. 1968 hei­ra­tete er die Opern­sän­ge­rin Mar­lott Ger­lach. 1969 erste Ver­öf­fent­li­chung von Gedich­ten in der Zeit­schrift »Neue deut­sche Lite­ra­tur« und Urauf­füh­rung der Kin­der­oper »Das kalte Herz« nach Wil­helm Hauff (Musik: Klaus Hof­mann) am Opern­haus, zu der Ger­lach das Libretto schrieb.

 Auf den Spuren von Harald Gerlach in Erfurt:

  1. Ehemaliges Opernhaus der Städtischen Bühnen Erfurt (Alte Oper) - Theaterstraße 1
  2. Ehemaliges Schauspielhaus der Städtischen Bühnen Erfurt - Klostergang 4
  3. Predigerkirche - Predigerstraße 5
  4. Faustgässchen
  5. Engelsburg - Allerheiligenstraße 20
  6. Augustinerkloster
  7. Haus zur hohen Lilie - Domplatz 31
  8. Zum alten Schwan - Gotthardtstraße 27
Diesen Artikel teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/artikel/auf-den-spuren-von-harald-gerlach-in-erfurt/opernhaus-der-staedtischen-buehnen-erfurt-alte-oper/]