Wilhelm Gottlieb Tennemann

1761      Kleinbrembach

1819      Marburg

Weitere Orte

Jena

Weiterführende Informationen

Wilhelm Gottlieb Tennemann

Wilhelm Gottlieb Tennemann wurde 1761 in Kleinbrembach geboren. Aufgrund einer Pockenerkrankung in der Kindheit blieb Tennemann zeit seines Lebens von schwächlicher Konstitution. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Erfurt studierte er Philosophie bei Johann Christian Lossius in Erfurt und in Jena. 1788 beendete er sein Studium mit einer Habilitation und nahm eine Stelle als Privatdozent an der Universität Jena an. Er trat als Übersetzer der Werke von David Humes und John Lockes hervor und veröffentlichte mehrere Schriften zur Philosophie. Als sein Hauptwerk gilt eine zwölfbändige »Geschichte der Philosophie«, die von 1798 bis 1819 in Leipzig erschien. 1798 wurde er von der Jenenser Universität um außerordentlichen Professor der Philosophie berufen. 1804 folgte Tennemann einem Ruf nach Marburg, wo er bis zu seinem Tod 1819 lehrte.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/wilhelm-gottlieb-tennemann/]