Wilhelm Christian Friebe

1762      Ballhausen

1811      Riga

Weitere Orte

Ballhausen

Wilhelm Christian Friebe wurde 1762 in Großballhausen als Sohn eines Gastwirts geboren. Er besuchte das Gymnasium in Hannover und Güstrow. Anschließend studierte er Theologie, Statistik und Naturwissenschaften in Göttingen. Nach dem Studium war er zunächst als Hauslehrer im baltischen Marienburg tätig. Im Jahr 1801 begann er für die Livländische gemeinnützige und ökonomische Sozietät zu arbeiten. Von 1804 bis 1810 war er Schulinspektor des Rigaer Kreises.

Neben Gedichten und Prosatexten veröffentlichte Friebe historische und wirtschaftswissenschaftliche Werke über Livland, Estland und Kurland. Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er mehrere Auszeichnungen. Er starb am 14.9.1811 in Riga.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/wilhelm-christian-friebe/]