Rolf Kalmuczak

1938      Nordhausen

2007      Garmisch-Partenkirchen

Weitere Orte

Nordhausen

Weiterführende Informationen

Rolf Kalmuczak im Autorenlexikon

Rolf Kalmuczak

Rolf Kalmuczak wurde am 17. April 1938 in Nordhausen geboren. Er wuchs im niedersächsischen Bad Sachsa auf und besuchte dort das Internatsgymnasiums Pädagogium. Später studierte er drei Semester lang Germanistik. Er war Journalist, Redakteur bei Tageszeitungen, freier Mitarbeiter bei den Boulevard-Illustrierten »Stern« und dem Magazin »Quick«, bevor er begann, als freischaffender Schriftsteller zu arbeiten.

Schon als Journalist hatte er zu Beginn der 1960er Jahre begonnen, für die Krimireihe »Jerry Cotton« zu schreiben. Berühmt wurde er unter dem Pseudonym Stefan Wolf mit seiner Kinder-Krimi-Reihe »TKKG«, die später unter dem Namen »Die drei ???« firmierte und Millionenauflagen, vor allem auch in den Hörspielfassungen erreichte.

Kalmuczak schrieb unter einer Vielzahl von Pseudonymen etwa 350 Romane, 150 Jugendbücher, etwa 50 Illustriertenromane, 36 Drehbücher, 100 Hörspiele und über 2500 Kurzgeschichten. Er starb am 10. März 2007 an seinem Wohnort Garmisch-Partenkirchen.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/rolf-kalmuczak/]