Michael Neander

1525      Sorau / Żary, Polen

1595      Ilfeld

Weitere Orte

Nordhausen

Weiterführende Informationen

Michael Neander im Autorenlexikon

Michael Neander

Michael Nean­der wurde unter dem bür­ger­li­chen Namen Michael Neu­mann 1525 in Sorau, heute Żary, Polen, nie­der­sor­bisch Žarow als Sohn eines Kauf­manns gebo­ren. Nach einer Aus­bil­dung in Gold­berg stu­dierte er ab 1544 in Wit­ten­berg unter ande­rem bei Phil­ipp Melan­chthon und Mar­tin Luther. Nean­der arbei­tete als Leh­rer an der Stadt­schule in Nord­hau­sen, spä­ter wurde er Kon­rek­tor der Stadt­schule in Nord­hau­sen und ab 1550 war er Leh­rer und Rek­tor an der Klos­ter­schule in Ilfeld. Erst im Jahr 1554 erwarb er schließ­lich den Magis­ter­grad in Wit­ten­berg. 1595 starb er in Ilfeld. Nean­der zählt zu den bedeu­ten­den Päd­ago­gen der nach­re­for­ma­to­ri­schen Zeit.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/michael-neander/]