Heinrich von Morungen

12. Jhd.      Morungen b. Sangerhausen

1222      Leipzig

Weiterführende Informationen

Deutsche Biographie

Heinrich von Morungen im Autorenlexikon

Heinrich von Morungen

Heinrich von Morungen wurde im 12. Jahrhundert geboren, wahrscheinlich hatte er seinen Stammsitz auf Burg Morungen bei Sangerhausen (damals in Thüringen), von der er seinen Namen entlehnte.  Neben dem jüngeren Walther von der Vogelweide war er einer der bedeutendsten Lyriker des Mittelalters und ein Vertreter des Minnesangs. Ein Aufenthalt am Thüringer Hof lässt sich nur vermuten, ein urkundlicher Nachweis ist nicht überliefert. Eine persönliche Bekanntschaft mit Walther von der Vogelweide ist nicht überliefert, jedoch beeinflusste er den jüngeren Walther literarisch.Jedoch hielt er sich am Hof des Markgrafen Dietrich von Meißen auf und begleitete diesen vermutlich auf einer Reise ins »Heilige Land«. Für seine Verdienste erhielt er später eine Pension aus der Hand des Markgrafen. Im Jahre 1217 trat er in das Leipziger Thomaskloster ein, wo er 1222 starb.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/heinrich-von-mohrungen/]