Hans Benzmann

1896      Kolberg

1926      Berlin

Weitere Orte

Bad Liebenstein

Weiterführende Informationen

Hans Benzmann

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Der Dich­ter Hans Ben­z­mann wurde 1869 in Kol­berg (heute Kołobrzeg/Polen) gebo­ren. Nach dem Besuch der Schule in Kol­berg und Thorn (heute Toruń/Polen) stu­dierte er auf Wunsch sei­nes Vaters ab 1890 in Ber­lin Rechts­wis­sen­schaft. Anschlie­ßend arbei­tete Ben­z­mann als Beam­ter im Reichs­amt des Inne­ren, ab 1906 als Archi­var im Deut­schen Reichs­tag. Schließ­lich stu­dierte er noch ein­mal Phi­lo­so­phie in Greifs­wald und wurde mit über 40 Jah­ren 1920 zum Dr. phil pro­mo­viert. Nach dem Ende des Ers­ten Welt­krie­ges litt Ben­z­mann an einer Herz- und Ner­ven­er­kran­kung, die früh zu sei­ner Pen­sio­nie­rung führte. Aus die­sem Grund hielt er sich auch zu einer Kur in Bad Lie­ben­stein auf. Ben­z­mann ver­öf­fent­lichte meh­rere Gedicht­bände und gab zahl­rei­che Samm­lun­gen deut­scher Dich­tung her­aus. Er starb 1926 in Berlin.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/hans-benzmann/]