Gerald Höfer

1960      Nordhausen

Weitere Orte

Bendeleben

Weiterführende Informationen

Website von Gerald Höfer

Gerald Höfer im Autorenlexikon

Gerald Höfer

Gerald Höfer wurde 1960 in Nord­hau­sen gebo­ren und ist in Son­ders­hau­sen auf­ge­wach­sen. Von 1976 bis 1980 stu­dierte er am Insti­tut für Leh­rer­bil­dung in Wei­mar. Erste lite­ra­ri­sche Texte erschie­nen Anfang der 1980er Jahre. 1985 nahm er am Poet­en­se­mi­nar in Schwe­rin teil und war 1986 dort Assis­tent von Bri­gitte Stru­zyk. In die­sen Jah­ren gehörte er auch zum Lite­ra­turzir­kel von Anne Wie­sigel. 1987 bis 1990 stu­dierte er Lyrik und Prosa am Insti­tut für Lite­ra­tur in Leip­zig. Von 1990 bis 1993 war Höfer stell­ver­tret­den­der Kul­tur­amts­lei­ter im Land­kreis Son­ders­hau­sen. Von 2004 bis 2013 stu­dierte er an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena Ger­ma­nis­ti­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft, Volks- und Betriebs­wirt­schaft und am am Insti­tut für Bil­dung und Kul­tur der FSU Jena Bil­dung, Kul­tur und Anthro­po­lo­gie. Gerald Höfer lebt in Ben­de­le­ben.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/gerald-hoefer/]