Albrecht Börner

1929      Schmiedefeld

Weitere Orte

Jena

Weiterführende Informationen

Albrecht Börner im Autorenlexikon

Albrecht Bör­ner wurde 1929 in Schmie­de­feld gebo­ren, wo er von 1935–1945 die Schule besuchte. Von 1946–1947 absol­vierte er eine Aus­bil­dung zum Glas­ap­pa­rate­blä­ser in Ilmenau, legte dann1949 das Abitur in Jena ab, wo er anschlie­ßend von 1949–1955 Ger­ma­nis­tik und Phi­lo­so­phie stu­dierte. Er schloss sein Stu­dium mit sei­ner Pro­mo­tion ab und war dann von 1955–1964 Lek­tor und stell­ver­tre­ten­der Lek­to­rats­lei­ter im Ver­lag der Nation in Ber­lin.

Von 1964–1990 arbei­tete er als Dra­ma­turg und Autor beim Deut­schen Fernsehfunk/Fernsehen der DDR in Ber­lin. Von 1991 bis 1992 war er Redak­teuer beim »Jenaer Wochen­spie­gel«. Er war 1991 stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Grün­dungs­bei­ra­tes des Mit­tel­deut­schen Rund­funks. und von 1991–1997 Mit­glied des Rund­funk­ra­tes des MDR und bis 1995 Vor­sit­zen­der des Fern­seh­aus­schus­ses, sowie von 1995–1997 Vor­sit­zen­der des Rund­funk­ra­tes. Von 1992–1995 war Bör­ner dann Mit­glied des Pro­gramm­ra­tes der ARD, Ver­tre­ter des MDR im Pro­gramm­bei­rat von ARTE-Deutsch­land; ab1997 Vor­sit­zen­der der Kon­fe­renz und Gre­mi­en­vor­sit­zen­der der ARD,. Er lebt in Jena.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/albrecht-boerner/]