Albrecht Börner

1929      Schmiedefeld

Weitere Orte

Jena

Weiterführende Informationen

Albrecht Börner im Autorenlexikon

Albrecht Börner wurde 1929 in Schmiedefeld geboren, wo er von 1935-1945 die Schule besuchte. Von 1946-1947 absolvierte er eine Ausbildung zum Glasapparatebläser in Ilmenau, legte dann1949 das Abitur in Jena ab, wo er anschließend von 1949-1955 Germanistik und Philosophie studierte. Er schloss sein Studium mit seiner Promotion ab und war dann von 1955-1964 Lektor und stellvertretender Lektoratsleiter im Verlag der Nation in Berlin.

Von 1964-1990 arbeitete er als Dramaturg und Autor beim Deutschen Fernsehfunk/Fernsehen der DDR in Berlin. Von 1991 bis 1992 war er Redakteuer beim »Jenaer Wochenspiegel«. Er war 1991 stellvertretender Vorsitzender des Gründungsbeirates des Mitteldeutschen Rundfunks. und von 1991-1997 Mitglied des Rundfunkrates des MDR und bis 1995 Vorsitzender des Fernsehausschusses, sowie von 1995-1997 Vorsitzender des Rundfunkrates. Von 1992-1995 war Börner dann Mitglied des Programmrates der ARD, Vertreter des MDR im Programmbeirat von ARTE-Deutschland; ab1997 Vorsitzender der Konferenz und Gremienvorsitzender der ARD,. Er lebt in Jena.

Diese Personenbeschreibung teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/personen/albrecht-boerner/]