Worbis
[Gemeinde]

Lokation

Elisabethstraße
37339 Worbis

51.422612, 10.364431

Person

Hans-Jürgen Döring

Artikel

Jens Kirsten – Begegnung mit dem syrischen Dichter Hamed Abboud – Eindrücke einer Lesereise in zwei Teilen durch Thüringen

Weiterführende Informationen

Worbis

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Aus Worbis stammt Heinrich Joseph Watteroth, der hier 1756 geboren wurde. Er studierte Jura in Erfurt und Göttingen. Ab 1777 war er Praktikant am Reichshofrat in Wien. Nach seiner Promotion lehrte er ab 1786 als Professor der Rechtsgeschichte und ab 1791 als Professor für politische Wissenschaft und Gesetzeskunde in Wien, wo er 1819 starb. Er trat mit kulturgeschichtlichen Publikationen in Erscheinung.

1875 in Worbis geboren wurde Heinrich Ludwig Diegmann, der als Korrespondent, später als Großhändler arbeitete. Er schrieb Gedichte, Schauspiele und Prosatexte, die er unter den Pseudonymen Ludwig vom Eichsfeld und Ludwig von Rautenkranz veröffentlichte. Von 1937 bis 1943 lebte er in Hannover, dann in Kammerborn.

Leinefelde und Worbis wurden mit den Dörfern Breitenbach und Wintzingerode 2004 administrativ zusammengeführt. Leinefelde, erst in der DDR-Zeit zur Stadt erhoben, wurde nach dem 1958 verabschiedeten Eichsfeldplan zu einem industriellen Zentrum ausgebaut, das die Baumwollspinnerei und Plattenbauten bald dominierten.

In Worbis lebte der Dichter und Politiker Hans-Jürgen Döring. 1951 in Magdeburg geboren, studierte er an der Pädagogischen Hochschule in Magdeburg (Sport und Deutsch) und arbeitete anschließend von 1974 bis 1989 in Hundeshagen im  Eichsfeld als Lehrer.

Von 1990 bis 2014 war er Mitglied des Thüringer Landtags, medien- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, stellvertretender Vorsitzender des Landeskuratoriums für Politische Bildung, Gründungsmitglied der SPD- Eichsfeld, und Mitglied des Kreistages Eichsfeld. Daneben bekleidete er eine Vielzahl politischer und kultureller Ehrenämter. Er starb 2017 in Worbis.

Als Lyriker trat er bereits früh in Erscheinung und veröffentlichte Gedichte in Zeitschriften. Zwischen 2007 und 2017 erschienen die drei Gedichtbände »Theatrum mundi«, »Ins Meer gerufen« und aus dem Nachlass »Innere Reise«.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/worbis/]