Untermaßfeld
[Gemeinde]

Lokation

Karl-Marx-Straße
98617 Untermaßfeld

50.531159, 10.415043

Personen

Ludwig Bechstein

Walter Werner

Artikel

»Guten Tag, Herr Holz« – Wanderung
auf den Spuren Walter Werners um Untermaßfeld

Weiterführende Informationen

Untermaßfeld

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Am lin­ken Werra-Ufer liegt das Stra­ßen­dorf Unter­maß­feld mit sei­ner hen­ne­ber­gi­schen Was­ser­burg  (seit 1813 Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt), deren ältes­ter Teil aus dem Jahr 1000 stammt. Man­ches spricht dafür, dass die Hen­ne­ber­ger hier um 1200 Hof hiel­ten. Nach  der Dich­tung »Wart­burg­krieg« wurde Wolf­ram von Eschen­bach von Bert­hold II. hier zum Rit­ter geschla­gen: »So wer­diu riterschaft/enwart mir nie bekant/als ich da sach/von ritern und von vrouwen/zu Mas­felde, da riter ward/von Eschen­bach der wise.« Der Über­lie­fe­rung nach tra­ten der Tugend­hafte Schrei­ber und Bite­rolf als Lob­red­ner auf. Fried­rich Schil­ler traf sich wäh­rend sei­ner Bau­er­ba­cher Zeit öfter mit Wil­helm Rein­wald im heute noch exis­tie­ren­den Unter­maß­fel­der Gast­hof »Zum Stern« und nahm Bücher und Brief­schaf­ten ent­ge­gen.

Lud­wig Bech­stein kam schon als Kind öfter hier­her, weil sein Pfle­ge­va­ter mit dem Unter­maß­fel­der Apo­the­ker Jahn befreun­det war, was wohl für die eigene Berufs­wahl den Aus­schlag gege­ben hat. Bech­stein, sich zeit­le­bens für alles Geheim­nis­volle begeis­tern konnte, soll sich im Apo­the­ker­ge­wölbe sehr wohl gefühlt haben. Spä­ter durch­stö­berte Bech­stein auf der Burg die Trüm­mer des alt­hen­ne­ber­gi­schen Zeug­hau­ses.

Wal­ter Wer­ner lebte von 1948 bis zu sei­nem Tod 1995 in Unter­maß­feld in der Käthe-Koll­witz-Straße 17. Sein Grab befin­det sich auf dem Unter­maß­fel­der Fried­hof. Sein Lieb­lings­pfad nach »Ama­li­en­ruh« ist heute als Wal­ter-Wern­der-Dich­ter­steig aus­ge­schil­dert. Auch mit Wulf Kirs­ten ging Wer­ner die­sen Weg: »Ein­mal führte er mich … durch sei­nen Wald bis an den Schlag­baum, hin­ter dem das mir ver­wehrte Sperr­ge­biet begann« schrieb Kirs­ten 2002.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/untermassfeld/]