Steinbach-Hallenberg
[Gemeinde]

Lokation

Rathausplatz 2
98587 Steinbach-Hallenberg

50.701639, 10.568306

Weiterführende Informationen

Steinbach-Hallenberg

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Stein­bach-Hal­len­berg ent­stand im 19. Jahr­hun­dert aus den unter­halb der aus dem 13. Jahr­hun­det stam­men­den Hal­len­burg lie­gen­den Sied­lun­gen Ober- und Unter­stein­bach. In den »gewer­brei­chen Fle­cken«, in dem »größ­ten­teils Nagel­schmiede« arbei­te­ten, ver­schlug es 1848 Joseph Vic­tor von Schef­fel. Man­gels ande­rer Mög­lich­kei­ten musste er beschei­den in der »Gemein­de­rats­sit­zungs­stube« über­nach­ten.

Der 1724 im hes­si­schen Rau­schen­berg geboene His­to­rio­graph Franz Nico­laus Kraut starb 1774 in Hal­len­berg, wo er seit 1764 als Amts­schult­heiß, Berg- und Salz­rich­ter tätig war. Er hin­ter­ließ im Manu­skript eine »Samm­lung erprob­ter Nach­rich­ten der Herr­schaft Schmal­kal­den«, die auf mehr als 2.000 Sei­ten die Geschichte einer gan­zen Land­schaft aus­brei­tet und Grund­lage wurde für die His­to­rio­gra­phie des Hen­ne­ber­ger Lan­des.

Der Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­ler und B.-Traven-Forscher Rolf Reck­na­gel wurde 1918 Stein­bach-Hal­len­berg gebo­ren. Bekannt wurde er als er den welt­be­rühm­ten mexi­ka­ni­schen Erzäh­ler B. Tra­ven (1882–1969) mit dem 1919 aus Deutsch­land geflo­he­nen Schau­spie­ler und Anar­chis­ten Ret Marut (eig. Otto Feige) in Ver­bin­dung brin­gen und damit das Namens­rät­sel lösen konnte. Zu nen­nen ist auch Reck­na­gels bemer­kens­werte Bio­gra­fie über den Erzäh­ler Oskar Maria Graf »Ein Bayer in Ame­rika«, die 1974 erschien.

Aus Stein­bach-Hal­len­berg stammt die Dich­te­rin Bri­gitte Stru­zyk. die 1946 hier als Toch­ter eines Musik­wis­sen­schaft­lers und einer Kla­vier­leh­re­rin gebo­ren wurde, und in Wei­mar auf­wuchs. Eben­falls hier gebo­ren wurde 1941 der Dich­ter Eber­hard Häf­ner. Häf­ner absol­vierte eine Lehre als Metall­ge­stal­ter und Sil­ber­schmied. Nach­dem er in Erfurt als Restau­ra­tor gear­bei­tet hatte, sie­delte er Mitte der 1980er Jahre nach Ber­lin über, wo er bis heute lebt.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/steinbach-hallenberg/]