Rothenstein
[Gemeinde]

Lokation

Hauptstraße 24
07751 Rothenstein

50.849425, 11.606564

Weiterführende Informationen

Website von Rothenstein

Rothenstein

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2018.

Als Georg Fried­rich Reb­mann im Früh­jahr 1787 von Rudol­stadt nach Jena reiste, sah er auf die­ser Stre­cke »nichts, das irgend­ei­ner Bemer­kung wert wäre, als eine Stelle, hart an der Land­straße bei Rothen­stein«, die ihn »außer­or­dent­lich frap­pierte«. »Den­ken Sie sich«, schreibt er im »1. Brief über Jena«, »einen fürch­ter­li­chen Fel­sen … an dem einige Dut­zend Doh­len ängst­lich kräch­zend hin und her flat­tern … Man erzählt sich in der Gegend eine son­der­bare Geschichte von einem Trom­pe­ter, der von den Fein­den plötz­lich über­rum­pelt, einen herz­haf­ten Sprung über die bei­den Fel­sen hinab gewagt und erst am jen­sei­ti­gen Ufer das Lied ›Nun dan­ket alle Gott‹ gebla­sen haben soll.«

Nach die­ser von Cyria­kus Span­gen­berg erst­mals in der »Mans­fe­di­schen Chro­nica« (1585) mit­ge­teil­ten und spä­ter in die Zeit des 30-jäh­ri­gen Krie­ges ver­leg­ten Sage spre­chen die Rothen­stei­ner noch heute vom Trom­pe­ter­fel­sen. – In der Rothen­stei­ner Kir­che, die der in Rothen­stein lebende Kunst­his­to­ri­ker Fried­rich Möbius 2009  beschrie­ben hat, steht der Grab­stein für Johann Fried­rich Vul­pius d.Ä. (1676–1752), das ist der Urgroß­va­ter von Goe­thes Lebens­ge­fähr­tin Chris­tiane Vul­pius. Mit des­sen in Rothen­stein gebo­re­nen Sohn Johann Fried­rich Vul­pius d.J. (1695–1752) wurde die Fami­lie in Wei­mar ansäs­sig.

Der Maler, Gra­fi­ker und Hei­mat­schrift­stel­ler Ger­hard Arlt (1910–1992), der nach dem Ende des Zwei­ten Welt­krie­ges durch Ver­trei­bung 1945 nach Rothen­stein gelangte, wirkte hier bis zu sei­nem Tod. Er machte den Bau­ern­füh­rer Jakob Eylin­ger 1971 zum Hel­den einer Erzäh­lung »Der Rebell von Rothen­stein«. Ein Gedenk­stein im Orts­teil Oel­knitz erin­nert an ihn. Sein Grab befin­det sich auf dem Rothen­stei­ner Fried­hof.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/rothenstein/]