Pfarrkeßlar (Drößnitz)
[Gemeinde]

Lokation

Pfarrkeßlar / Siedlung
99444 Pfarrkeßlar (Drößnitz)

50.821521, 11.424238

Weiterführende Informationen

Pfarrkeßlar (Drößnitz)

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

In Pfarr­keß­lar wurde 1848 Arno Blied­ner als Sohn eines Pfar­rers gebo­ren. Bis 1907 war Pfarr­keß­lar der Wohn­sitz der Pfar­rer des Kirch­spiels. Nach­dem Blied­ner das Gym­na­sium in Alten­burg besucht hatte, stu­dierte er in Jena und Leip­zig Theo­lo­gie und Phi­lo­so­phie. Nach bestan­de­nem Kan­di­da­ten­ex­amen ging er 1870 nach Ber­lin und 1872 in die Schweiz, wo er als Haus­leh­rer arbei­tete und seine Nei­gung für den Leh­rer­be­ruf ent­deckte. Er kehrte nach Deutsch­land zurück und besuchte für drei Jahre das päd­ago­gi­sche Semi­nar in Jena, legte das Examen für den höhe­ren Schul­dienst ab und unter­rich­tete dann ab 1878 am Schul­leh­rer­se­mi­nar in Eisen­ach.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/pfarrkesslar-droessnitz/]