Niederschmalkalden
[Gemeinde]

Lokation

Landstraße
98574 Niederschmalkalden

50.717599, 10.373969

Weiterführende Informationen

Niederschmalkalden

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

Aus Nie­der­schmal­kal­den stammt der 1770 gebo­rene Johann Wil­helm Marr. Er ist der Vater des Schau­spie­lers Hein­rich Marr und der Groß­va­ter von Wil­helm Marr, der 1879 den Begriff des Anti­se­mi­tis­mus prägte und 1879 die Anti­se­mi­ten­liga in Ber­lin grün­dete. Mar arbei­tete als Schlach­ter und lebte seit 1789 in Ham­burg, wo er ab 1819 eine Gast­wirt­schaft betrieb. Er starb 1837 in Ham­burg. Marr ver­öf­fent­lichte Gedichte, ein Schau­spiel und 1803 »Frei­mü­tige Gedan­ken über Bür­ger­glück, schlechte Zei­ten und Sit­ten­ver­derb­nis in Ham­burg«.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/niederschmalkalden/]