Kirchheilingen
[Gemeinde]

Lokation

Brühl 130
99947 Kirchheilingen

51.18243, 10.70468

Weiterführende Informationen

Kirchheilingen

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1771 wurde Johann Anton Wil­helm Gess­ner in Kirch­hei­lin­gen als Sohn eines Arz­tes gebo­ren. Er besuchte die Schule in Lan­gen­salza und Uel­zen und stu­dierte dann Theo­lo­gie und der Phi­lo­so­phie in Leip­zig. Nach sei­nem theo­lo­gi­schen Examen arbei­tete er ab 1792 als Haus­leh­rer in Hel­drun­gen und ab 1801 als Pri­vat­do­zent in Leip­zig. 1806 wurde er in Leip­zig Pro­fes­sor in Leip­zig und wurde 1810 Hof­meis­ter in Tri­est. Er starb nach 1830.

Der 1749 in Naum­burg als Sohn eines Arz­tes gebo­rene Chris­tian Fried­rich Lauer wurde nach sei­nem Theo­lo­gie­stu­dium 1801 Pfar­rer in Kirch­hei­lin­gen, wo er 1811 starb.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/kirchheilingen/]