Göttendorf (Langenwetzendorf)
[Gemeinde]

Lokation

Göttendorf
07957 Göttendorf (Langenwetzendorf)

50.662121, 12.072426

Weiterführende Informationen

Göttendorf (Langenwetzendorf)

Autor

Jens Kirsten

Thüringer Literaturrat e.V.

1876 wurde Her­mann Drechs­ler in Göt­ten­dorf als Sohn eines Webers gebo­ren. Er ergriff den Beruf des Vaters und ging als Geselle auf Wan­der­schaft. 1900 wurde er in Gera Sekre­tär beim Deut­schen Tex­til­ar­bei­ter­ver­band. Drechs­ler begann jour­na­lis­tisch zu arbei­ten und war von 1907–1919 Redak­teur der „Reu­ßi­schen Tri­büne“. Wäh­rend der Novem­ber­re­vo­lu­tion 1918 gehörte Drechs­ler zum Geraer Arbei­ter- und Sol­da­ten­ra­tes. In den Jah­ren 1919 und 1920 saß er für die SPD im Reu­ßi­schen Land­tag. Drechs­ler wech­selte zur USPD. Sein Buch »Akten­staub : Aus dem Tage­buch eines Wohl­fahrts­de­zer­nen­ten« erschien 1932 in Ber­lin. 1933 wurde er von den Natio­nal­so­zia­lis­ten vor­über­ge­hend ver­haf­tet. 1944 inter­nierte man ihn im Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Buchen­wald. Drechs­ler starb 1951 in Gera.

Diesen Ort teilen:

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/goettendorf-langenwetzendorf/]