Geraberg
[Gemeinde]

Lokation

Bahnhofstraße 1
98716 Geraberg

50.717278, 10.849173

Weiterführende Informationen

Marxistische Arbeitswoche

Geraberg

Autor

Detlef Ignasiak

Das literarische Thüringen, Bucha 2017.

Im Bahn­hofs­ho­tel von Geraberg tra­fen sich am 23. Mai 1923 pro­mi­nente linke Den­ker zu einer »Mar­xis­ti­schen Arbeits­wo­che«. Bei die­sem Tref­fen waren Karl Korsch, Georg Lukács und Fried­rich Pol­lock ton­an­ge­bend. Es war das erste Theo­rie­se­mi­nar des kurz zuvor in Frank­furt am Main gegrün­de­ten  »Institut[s] für Sozi­al­for­schung«. Nach dem Zwei­ten Welt­krieg wurde das Insti­tut von den Phi­lo­so­phen Max Hork­hei­mer und Theo­dor W. Adorno wie­der­auf­ge­baut und als »Frank­fur­ter Schule« zu inter­na­tio­na­lem Anse­hen geführt.

Literaturland Thüringen‹ ist eine gemeinsame Initiative von
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen · Thüringer Literaturrat e. V. · MDR-Figaro · MDR Thüringen – Das Radio

Gestaltung und Umsetzung XP.DT © 2011-14 [http://www.xp-dt.de]
© Thüringer Literaturrat e.V. [http://www.thueringer-literaturrat.de]

URL dieser Seite: [http://www.literaturland-thueringen.de/orte/geraberg/]